Go to content Go to navigation Go to search

09.01.06

Erstes Kennenlernen, Vorstellung unserer Arbeiten,
zum Ausklang Käse, Brot und Bier bei Martin im Atelier

Kommentare              - 10. Januar 2006, 20:56 by agnes

10.01.06

Ideenfindung
Nach einer Vorstellung von verwandten künstlerischen Arbeiten und Einführung in Platine und Materialien am Morgen ging es los mit den Ideen.


Mariann’s erste Schritte in das Platinenlayoutprogramm “Eagle”

Kommentare              - 10. Januar 2006, 21:02 by agnes

11.01.06

und los gehts mit dem Löten der Platinen

Lötzombies

Zwiesgespräche mit der Platine

.... und Erfolgserlebnisse

Kommentare              - 11. Januar 2006, 21:40 by agnes

12.01.06

Elektronische und mechanisch Erweiterungen an den Platinen
und Protoypenbau

Emsiges Treiben in der Werkstadt

31 Feuerwehrleute und ein kleiner Schwelbrand in der Sägeentlüftung…. werd ich jetzt verhaftet ????

Besen, Besen sei ein Wesen

Benjamin und die Anfänge seines Bildschirmschoners

Mariann, Eagle und die Shopping Parts

Leimer, Yukio und Daniel in der Cafeteria

Kommentare              - 12. Januar 2006, 20:20 by agnes

13.01.06

Die Ruhe täuscht. Heute hatten wir alle soviel Streß damit, die einzelnen Projekte fertig zu stellen, dass wir gar nicht zum Fotografieren gekommen sind.

Kommentare              - 5. März 2006, 19:38 by roman

Abschlusspräsentation

Die Zeit war viel zu kurz aber die Ideen wundervoll. Wir wollten gar nicht aufhören. Aber irgendwann muss man auch zeigen, wie weit man gekommen ist.

Anja präsentiert ihre Bildmaschine in Rohfassung. Mehr dazu hier: http://anja.moers.ch/playhouses.html

Ihre fertige Installation “Playhouses”

Benjamins Entwurf für den Nachbau des alten Windows-Bildschirmschoners, der Röhren auf dem Bildschirm sprießen läßt.

Daniels Eigenzeit-Fräse. Was schreibt sie wohl gerade?

Yukio und Daniel haben diesen Bot und seinen konkreten Lebensplan entwickelt: der Leimer. Er wartet auf den richtigen Zeitpunkt, um sich für immer fest zu kleben.

Chakren-Rotations-Stuhl von Sarah. Funktioniert faszinierenderweise sogar durch Schuhsohlen.

Martins Besenparade. Leider war der richtige Hubmagnet nicht schnell genug lieferbar.

Kommentare              - 5. März 2006, 19:49 by roman